Mittwoch, 6. Februar 2013

Vegan wednesday #25

Ein weiterer leckerer vegan wednesday. Wieder mit etwas erschwerten survival-Bedinungen, diesmal für den Herrn.Leckereien gesammelt werden heute bei der lieben Carola . Vielen Dank für die Mühe!Bin gespannt, was die anderen so auf ihren Tellern hatten.

Bei uns gabs....

... Frühstück 7:45: Frischkornmüsli mit Orange, Apfel, Cranberry und Kokosmilch

  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Kürbiskerne 
  • 6 EL Dinkel + Wasser, geschrotet und über Nacht eingeweicht 
  • 1 Orange, in Stücke geschnitten
  • 1 Apfel, halb gerieben, halb in Stücke geschnitten
  • 2 EL Cranberries, getrocknet (Resteverbrauch) 
  • 2 EL Kokosmilch


 ... Mittagessen 13:00:


Hier noch weitere Ergänzungen zu essen mit Operationen im Mundraum. Der Lieblingsmensch hat heute seine Weisheit gezogen bekommen. Wir wollen uns ja auf dem gleichen geistigen Niveau bewegen ;)

Für ihn gab es ...

... geraspelten Möhren-Rote-Beete-Salat mit Kartoffel-Rucola-Kräuterschaum

  • 4 mittlere Kartoffeln, nach dem Kochen gepellt
  • 1 Hand voll Rucola
  • 1/2 Hand voll Petersilie
  • 4 Stängel Schnittlauch
  • warmes Wasser 
  • Salz, Pfeffer
die gekochten, gepellten Kartoffeln werden mit den restlichen Zutaten im Mixer püriert.
  • 2 kleine Möhren, fein geraspelt
  • 1 kleine Rote-Bete, fein geraspelt
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Distelöl
  • Salz, Pfeffer



für mich gab es ...

... Möhren-Kichererbsen "Eiersalat" mit Tofu uns Sojamayo

  • 1 mittlere Möhre, in dünnen Streifen
  • 1 Tasse Kichererbse, vorgekocht
  • 2 EL Öl
  • 1/2 TL Cumin
  • 1/2 TL Curry
  • 2 Cornichons
  • 1/2 Tofu Natur
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Tasse vegane Mayo selbstgemacht mit Schnittlauch, Petersilie, etwas Gurkenwasser und 1 TL Curry
  • 1 TL Kala Namak Salz (gibt den Eigeschmack) 
Den Tofu aus der Verpackung nehmen, Flüssigkeit mit Hilfe eines Tuches gut ausdrücken und den Tofu zerbröseln.
In einer Pfanne das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen, das Cumin leicht darn köcheln lassen, den Tofu hinzugeben und unter Rühren etwa 5 Min anbraten.
Mit Curry und Salz abschmecken.
Die Möhren stiften und mit den vorgekochten Kichererbsen in eine Schüssel geben.
Die Sojamayo nach Anleitung die euch beliebt zubereiten. Zum Schluss die Kräuter, das Gurkenwasser und Curry untermixen.
Die Zwiebel fein hacken. Die Gurken vierteln und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Gurken mit in die Schüssel geben. Zum Schluss den abgekühlten Tofu unterheben und mit Sojasahne und Kala Namak abschmecken.

Dazu gab es wieder zwei Scheiben selbstgebackenes Vollkornbrot mit Zwergenwiese Arrabiata, selbsteingelegten getrockneten Tomaten, Alnatura Bärlauch- und Linsenaufstrich, Alnatura Senf-Rucola-Pastete, Schmalztöpfle und Sauerkraut.


... Zwischendurch 16:30

  • 20g Bio/fairtrade Zartbitter-Orangen-Schokolade für jeden von uns - aufbrauchen von Weihnachtsgeschenken 

... Abendessen 21:15: Im Ofen gebackener Haferbrei mit flambierter Banane 


wir waren noch einkaufen und Wäsche waschen, deshalb ist es mit dem Abendessen sehr spät geworden. Wegen der Weisheitszähne ausnahmsweise heute mal süßes Abendmahl nach einem Rezept von Oh She Glows, leicht abgewandelt und für sehr lecker befunden.



Übrigens gibt es hier immer noch ein thematisch passendes Buch zu gewinnen. Also ran ran, bevor es "zu spät" ist.


Zuletzt noch ein paar Bilder von unserer Wanderung letzte Woche nach der Abgabe der Diplomarbeit. Uns hat es als erstes gleich wieder in die Natur gezogen und wir haben ein paar schöne Plätze entdeckt.



 Das Bild hätte ich ja gern für die Teilnahme am 12tel Blick bei Tabea. Leider komme ich bestimmt nicht jeden Monat nach Jena und an diese Stelle.



Die Natur hat uns auch im Winter strahlende Farben gezeigt. Gelb, grün, rot.
Mir haben es vorallem diese gelben Flechten angetan, die sogar ein wenig an Guerilla-Knitting erinnern.


Am Abend besuchten wir zum ersten Mal die neue WG des Lieblingsmenschen-Bruders. Die ehemalige Mitbewohnerin hat süße Tieraufkleber, wie diesen Elefanten hinterlassen. Ich fand die so süß, die mussten aufs Foto. Eventuell bastel ich was ähnliches für hier nach. 


Kommentare:

  1. WAS? Du bist in Jena & gibt's mir nicht bescheid O: Liebe Nini, auch mit deinen, bestimmt nicht mehr vorhandenen Pauschbäckchen, würde ich mich mit dir sehen lassen :)

    AntwortenLöschen
  2. Hach, Dein Frühstück haut mich jedes Mal um. Lecker! Ich habe es neulich probiert. Mit mäßigem Erfolg. Mit der Mühle klappt das mit dem Schroten irgendwie nicht so, wie ich mir das vorstelle. Zu viel Mehl dabei oder gar nicht zerkleinert. Komisch. Vielleicht habe ich auch in zu viel Wasser eingeweicht. Auf jeden Fall mochte ich die am Morgen schleimige Konsistenz ebensowenig wie das Tochterkind. Ich hatte eine 6KornMischung - das kann doch nicht der Fehler sein? Auf jeden Fall kommen beim nächsten Mal mehr Kerne hinein. Nur Haselnüsse waren zu wenig Biss. Ich habe ja momentan noch alle Zähne... In diesem Sinne, gute Besserung!!! Herzliche Grüße, marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, also ganz genau diagnostizieren kann ich es nicht. Wir stellen unsere Kaffeemühle immer auf die gröbste Stufe ein, da kommt es relativ gleichmäßig raus. Ich nehme weniger Wasser als üblicherweise andere es tun glaube ich, da wir das ganz glitschige aus nicht mögen. Bei mir ist die Körnermischung höchstens gerade so bedeckt, eher noch weniger. Schleimiger wirds auch, wenn Quinoa oder Buchweizen enthalten sind, schau mal auf deiner Mischung nach. Ansonsten könntest du es auch mit einer noch geringeren Einweichzeit versuchen. Hafer beispielsweise weichen wir nur 10 Minunten ein. Aber so viel Biss, wie Haferflocken, die gerade erst frisch mit Milch übergossen werden, hat es nicht. Nüsse und Kerne sind natürlich ein prima Zusatz. Gute Versuche noch!

      LG,

      Nini

      Löschen
  3. Der Eiersalat sieht aus, als würde er gerne von mir nachgemacht und auf der Stelle aufgegessen werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön :). Dann kannste ja mal Bescheid sagen, obs gemundet hat.

      Löschen
  4. Oh oh, erst du, dann der Lieblingsmensch - mehr Weisheitszahnbesitzer habt ihr hoffentlich nicht in eurem Haushalt, ich erkenne da nämlich ein Muster... ;)
    Dein Frühstück klingt wirklich klasse, allerdings habe ich mich aktuell total auf Porridge eingeschossen. Ich bin nämlich so eine kleine Intervall-Esserin - ein Jahr lang gab es jeden Morgen Obst mit Joghurt und Nüssen, jetzt eben seit 3 Wochen jeden Morgen Porridge. Dein Frühstück ist aber gespeichert - wie ich mich kenne, schwenke ich irgendwann um und dann gibt es monatelang nur dieses ;)

    AntwortenLöschen
  5. schönes jenafoto ;) schade, dass der blick so weit weg ist ...

    deine mischungen da oben, sind sehr in teressant!

    liebe grüße am abend . tabea

    AntwortenLöschen
  6. So viele tolle Rezepte! Danke! Glückwunsch zur Abgabe übrigens :)
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nini,

    mein Brot hält sich meiner Meinung nach keine Woche. Aber so groß ist es ja auch nicht... ;)
    Und einen Vitamix besitze ich leider nicht, davon werde ich noch ein paar Jahre träumen müssen. Dafür habe ich einen Mixer von Phillips, der ist auch ganz gut.

    Liebe Grüße, Isabel

    AntwortenLöschen
  8. Vielleicht tauschen wir einfach mal E-Mail-Adressen aus? Ist bei manchen Sachen vielleicht einfacher, als sich immer Kommentare zu hinterlassen... ;)
    Wollte dir nämlich noch schreiben, wie ich die gefüllten Paprika gemacht habe.
    Meine Adresse: ohlovelylife@gmx.de

    LG

    AntwortenLöschen