Montag, 4. Februar 2013

vegan in Leipzig & Verlosung "vegane Biografien"






 Der Lieblingsmensch hat am Donnerstag glücklicherweise seine Diplomarbeit abgegeben. Nicht zu spät, sondern genau zur richtigen Zeit. 
Jetzt können wir öfter auch ohne direkten Zeitdruck und "der Arbeit im Nacken" mit den Rädern durch Leipzig streifen. 
Auf dem Rückweg vom Biomarkt sind wir vom eigentlichen Weg abgekommen (natürlich absichtlich) und haben plötzlich in den Wirren der Straßen etwas tolles entdeckt, dass ich heute mit euch teilen will: 
Der alternative Spätverkauf "zu Spät" mit angeschlossenem veganen Bistro.
Endlich mal ein veganes Bistro in unserer Nähe, juhu! 
Eröffnet wurde das "zu Spät" vor nicht all zu langer Zeit im September vergangenen Jahres. 
Da haben wir nicht schlecht geschaut. In einem Eckhaus der eher ruhigen Seitenstraße Kippenbergstraße gelegen gibt es dort neben dem üblichen Späti-Kram, wie Tabak und Getränken auch einen veganen Imbiss mit Hotdogs, Paninis, Schnitzel, Pommes, Cupcakes, Kuchen usw. mit wechselndem Angebot. Vieles davon ist selbstgemacht. Ebenso gibt es für ganz eilige alles zum Mitnehmen sowie Snacks, wie Tofuwürstchen und Schokoriegel. Weiterhin findet man einen kleinen Kühlschrank mit Sojamilch, - wurst, -käse und andem veganen Kleinigkeiten, falls man vergessen hat einzukaufen.
Leider hatte ich die Kamera so spontan nicht dabei, wir waren ja eigentlich nur im Biomarkt.
Super Fotos und auch unser Panini gibt es aber bei facebook zu sehen.
Unser liebevoll belegtes und leckeres Panini mit veganem Thunfisch, einer Salatvariation und Remoulade verspeisten wir in einer lockeren Atmosphäre im Souterrain. 
Der Stil des Spätis ist eher "unfrisiert", locker und gemischt zusammengesetzt aus Stühlen, Sesseln und Lederbarhockern vergangener Zeiten. Neben Plakaten für alternative Veranstaltungen zeiht ein Poster von Marx Kapital in Mikroschrift unsere Aufmerksamkeit auf sich.
Zudem kann man sich mit links-alternativen Zeitungen oder Brettspielen ausstatten, wenn man länger bleiben möchte.
Für mich war der Besuch im "zu spät" DER Aufheiterungsmoment dieses tristen Regen-Wind-Montags.

Wer sich in Leipzig seinen Montag oder andere Tage verschönern will, findet den Laden in der Kippenbergstr. 28 in Leipzig Reudnitz.

Geöffnet ist täglich außer Dienstag von 12:00-0:00 (Samstag ab 18:00). Warmes essen gibt es immer bis 22:00 Uhr.
und 

um euren veganen Herz auch heute noch eine Freude zu machen, verlose ich mein (gebrauchtes) Buch "vegane Biografien"eine Studie von Angela Grube. 
Dabei handelt es sich größtenteil um narrative Interviews verschiedener Längen, in denen die Teilnehmer Fragen beantworten, wie sie zum Vegetarismus und Veganismus gekommen sind, wie sie es umsetzen und welche postivin und negativen Erfahrungen in der Öffentlichkeit oder unter Bekannten und Freunden sie dabei gemacht haben. Dabei "trifft" man Personen verschiedener Generationen und Hintergründe und unterschiedlichen Alters und erhält als Neuling nicht zuletzt nützliche Tips.

Wer das Buch gerne gewinnen möchte, schreibt einen Kommentar unter diesen Post. Am Ende des Monats werde ich unter den Teilnehmern dann den Gewinner auslosen und hier bekannt geben.
(Anonyme Kommentare bitte nur mit E-Mail-Adresse.)


Kommentare:

  1. hallo nini,

    ja so eine entdeckung im eigenen umfeld ist schon was! freut mich für dich!

    und der elefant. das schnittmuster hatte ich für ein abendliches elternnähen im kindergarten angefertigt. es ist super leicht. weil man die ohren oben mit einnäht, besteht das teil also nur aus einer naht ;)

    ja sollte ich mal digitalisieren ;) ist ne pappschablone ... mache ich dann mal ... dürfte ja nicht so schwer sein. bin abgestorben damals. eine maus gabs auch dazu.

    freut mich, dass du ihn magst!

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    das klingt ja nach einem tollen "Späti". So einen gibt es ja glaube ich nicht einmal in Berlin. Wenn ich mal in Leipzig bin (vielleicht nächstes Jahr zur Buchmesse...), schaue ich da bestimmt auch mal vorbei, wenn ich abends noch hunger bekomme.
    Apropos Buch(-messe), ich wäre auch an dem Buch interessiert :)

    Meine Mailadresse lautet: gemuesemieze[ääääät]web.de

    AntwortenLöschen
  3. zuckerrüben:

    wer einen entsafter hat, ist im vorteil! ansonsten eine stunde aufkochen und abseihen. im ofen war es etwa drei stunden. man müsste auf jede fall mehr machen, als ich mit den zwei rüben, damit sich der energieaufwand lohnt.

    liebe grüße ;) tabea

    AntwortenLöschen
  4. tolle Verlosung, da hüpfe ich gern in den Lostopf :-)

    lg Matthias

    kirsch123@t-online.de

    AntwortenLöschen
  5. Oh das klingt interessant- Buch und Bistro- da hüpfe ich gerne in den Lostopf. Hier eröffnet auch bald ein veganes Café (nach Umzug) und ich freue mich schon wie bolle auf die leckeren Cupcakes.

    Liebe Grüße aus Jena,
    Steffi

    PS: Ich bin jetzt durch Marja hier gelandet, schön hast du es hier :) Ein paar Rezepte habe ich mir gleich mal notiert. Und bei dem ganzen Verpackungswahnsinn stimme ich dir voll zu!

    AntwortenLöschen