Samstag, 24. August 2013

Vegan in Dresden - größte Frühstücks-Überraschung bei tanteleuk - heißester Tipp!

Manchmal sind wir richtige Glückspilze. 
Bei unserem zweitägigen Dresdenausflug wollten wir natürlich nach der erholsamen Nacht im Hostel auch ordentlich frühstücken. Wir dachten dieses ebenfalls im Lotus-Imbiss einzunehmen, da auf der Website etwas von Bircher-Müsli und süßem Couscous stand und wir es dort schon so lauschig fanden. Zum Glück haben wir am Abend vorher nochmal nachgefragt und bekamen heraus, dass sich da etwas geändert hatte. Die nette Bedienung hatte uns aber gleich an ein Café namens "tanteleuk" verwiesen, das gleich in der Nähe des Hostels war und wo sie am Wochenende herrlich gebruncht hatte. Ein veganes Frühstück scheint weiterhin in der Dresdner Neustadt eine Marktlücke zu sein, weshalb wir uns natürlich für tanteleuk entschieden. 
Angekommen in einem gemütlichen modern-traditionellen Ambiente, begleitet von allerlei Waldtieren an den Wänden hatten wir das tanteleuk erreicht und begannen schon, es uns gemütlich zu machen. Doch huch, was war das, auf der Karte nur verschiedenste Getränke, darunter zahlreiche Kafeespezialitäten. Aber wo war das Frühstück, auf das wir schon so hungrig warteten? 



Katharina Traub, die mit ihrem Freund dieses Cafè betreibt und schon fleißig im Hintergrund werkelte, bemerkte unsere Unsicherheit sofort und fragte, womit sie uns helfen kann. Wir erklärten ihr unsere Notlage und dass wir die Empfehlung ihres Frühstücks bekommen hatten. Leider musste sie uns mitteilen, dass es den Brunch nur am Wochenende gibt. Leider war auch die Kuchenalternative gerade erst frisch in den Backofen geschlüpft, denn bei tanteleuk wird alles frisch von Katharina selbstgebacken. 
Tanteleuk celebrates jedoch nicht nur coffee & cakes sondern auch seine Gäste. Im Handumdrehen bot die fürsorgliche Caféinhaberin uns an, ein Frühstück "außer der Reihe" zusammenzustellen. Sie habe noch Brötchen da uns es würde sich sicherlich auch noch etwas Marmelade und Aufstrich finden lassen, wenn wir damit einverstanden seien. Zum Glück hatten wir uns darauf eingelassen und unser Schicksal in die Hände der Gastgeberin gegeben. 


Wartend, was denn da komme, machten wir es uns erstmal auf dem mediterranen Terrässchen,dass zum grünen Hinterhof zeigt, gemütlich. Schon der Latte Macchiato und Capuccino, die uns binnen kürzester Zeit erreichten, waren ein Augen- als auch Gaumenschmaus und Katharina vermittelte uns ein Gefühl von "fühlt euch wie zu Hause" und "wie im Urlaub", wie man es in so kurzer Zeit eigentlich nicht besser hätte hinbekommen können. Währenddessen kam Katharina mehrmals zu uns geflitzt, um vorsichtig zu fragen, ob wir denn dies oder jenes gern mögen und ob uns das so oder so recht wäre. Wir konnten nichts anderes tun als leuchtende Augen zu bekommen und zu denken "Einmal alles, bitte".


Als die flinke Kellnerin dann auch noch die knusprigen Brötchen, handgerührte Marmelade, süßen Haselnuss-Aufstrich, hausgemachten Rote-Bete-Salat und eine vegane Aufschnittplatte auftafelte, fühlten wir uns, wie im siebten Himmel. Wir schmausten herrlich und neben veganen Köstlichkeiten mit vollem Glück im Bauch dieses leckere Frühstück. Weil wir nicht genug bekommen konnten und die Muffins, die am Anfang noch im Ofen backten, mittlerweile fertig waren, gab es einen zur Krönung natürlich noch oben drauf.


Unser Fazit: Bei tanteleuk celebrates vor allem der Gast und man kann in Not nirgends besser "stranden" als dort ;). Wir sagen ein großes Danke!

(Als zwei gute Esser haben wir dafür übrigens alles inklusive nicht mal 18 € bezahlt, aber in dem Moment hätten wir dafür auch alles Geld der Welt gegeben!)

Unsere Empfehlung:

Ihr solltet dort unbedingt an einem Samstag oder Sonntag von 10-14 Uhr vorbeischauen, um an dem regulären Brunch mit großer Auswahl teilzunehmen. Ladet dazu am besten gleich noch eure 30 Freunde ein, denn so viel Platz steht euch im tanteleuk zur Verfügung, um die Seele baumeln zu lassen und den Magen mit Köstlichkeiten zu berauschen. 
Ihr findet das niedliche Lädchen in der Louisenstraße 24 in der Dresdner Neustadt. Geöffnet ist täglich von 10-19 Uhr (Achtung! Kein Frühstück ;)), Samstags bis 21 Uhr und an Sonntagen bis 18 Uhr. 

So sieht das reguläre Brunchen am Wochenende aus. (Quelle: http://tanteleuk.tumblr.com/image/57604143004)

Dieser prima Start in den Tag stärkte uns für weitere Ausflüge und wir brauchten bis nachmittags drei Uhr nichts Weiteres. 







Auch, wenn es bereits ein sehr langer Post war, ist er noch nicht ganz zu Ende. Für alle die noch Kraft haben, kommt hier mein Tascheninhalt. Verena von sweetsandlifestyle hat mich nämlich kürzlich getaggt und in der Hoffnung, sie nicht zu enttäuschen, habe ich mal meinen Tascheninhalt ausgepackt. Eine richtige Frauenhandtasche besitze ich gar nicht. Also hier der Inhalt meiner Fahrradtasche, die auch täglich aus-, ein- und umgepackt wird. Da ich eine oft auch schussliche Person bin, sind dann nicht immer alle diese Dinge darin zu finden (Meist sind das Terminplaner und Notizbuch, die noch zu Hause liegen, mmmpf).
Naja, die Klassiker, Geld, Handy, Schlüssel. Dazu kommen Notizbuch, Stift und Terminplaner. I.d.R. habe ich dann noch ein paar Beutel dabei, wenn man unterwegs auf Wochenmärkten etc. schnell etwas plastikfrei einkaufen gehen will.
Auf dem Bild jetzt nicht zu sehen: Wenn ich länger als 2 Stunden unterwegs bin steckt noch eine Glasflasche mit Leitungswasser oder abgefülltem Tee drin.


Ich wäre gern mal neugierig, was foodsanderverything und Grüne Liebe so in ihren Taschen haben.

Kommentare:

  1. Wow, das nenne ich Gastfreundlichkeit! Ein tolles Frühstück habt ihr da bekommen. :) Von der Tasse, in der dein Cappuccino serviert wurde bin ich ja sehr entzückt!

    Nachher werde ich dann also meine Tasche samt Inhalt fotografieen, aber nur weil du's bist. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, und schön mal ein Bild von dir zu sehen, bevor das Bild, dass ich mir im Kopf von dir gemacht habe zu stark wird. ;)

      Löschen
    2. Hihi, ja, ich hoffe, das macht das ganze hier etwas persönlicher und schreckt die menschen nicht ab oder desillusioniert bisherige Vorstellungen.

      LG,

      Nini

      Löschen
    3. Wieso soll es einen denn abschrecken?! :P Ich hab mich dir zwar ohne Brille und Pony vorgstellt, aber die Haarbfarbe passt. :)

      Löschen
    4. Ähh, andersrum: mir dich. Ich bin schon ganz blöd vom vielen Thesis schreiben...

      Löschen
    5. Und hier hast du deine Antwort: http://grueneliebe.blogspot.de/2013/08/whats-in-my-bag.html ;)

      Löschen
  2. Na da habt ihr euch ja wirklich ins richtige Cafe verirrt :) Ein klasse Service. Vielleicht sollte ich doch mal öfters dieses Dresden besuchen..hahaha.

    Vielen Dank für's taggen, meine Liebe♥ Isabel hat ja schonmal alles richtig gemacht :)

    AntwortenLöschen
  3. Das sind doch tatsächlich die besten Urlaubserfahrungen!
    Und es ist schön, dass es noch Cafés gibt, die sich wirklich um ihre Kunden bemühen! Ketten versuchen diese zwar zu vertreiben, aber dann würde so viel Persönlichkeit verlorengehen!
    Und es scheint ja wirklich, als habt ihr noch ein tolles Frühstück genießen dürfen! Sehr schön!!

    alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  4. Weißt Du noch, wo das hellblaue Haus steht? Sieht ja witzig aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klaro! Das ist in den sog. "Kunsthöfen" in der Neustadt, die sehr sehr sehenswert sind.

      LG,

      Nini

      Löschen
  5. Ihr habt aber eine tolles Frühstück bekommen, das sieht so richtig gut aus!
    Vielen Dank für den Blick in deine Tasche! Finde es bewundernswert das du keine "richtige" Frauenhandtasche besitzt ;-) Ich nenne nämlich einige (viele) mein Eigen.
    Alles Liebe,
    Verena

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    dank dir, hatten meine Mutter und ich, drei wundervolle, leckere und sättigende Frühstücke bei tanteleuk.
    Es gibt zwar keinen Brunch mehr, aber trotzdem war es total lecker, vielen Dank!!
    Liebe Grüße
    Geertje
    Mein grade erstellter veganer Blog:
    http://geertjevegan.blogger.de/

    AntwortenLöschen