Sonntag, 18. August 2013

Vegan genießen in Dresden - Lotus Bio-Imbiss


Da wir keinen richtigen Sommerurlaub hatten dieses Jahr, haben wir uns letzte Woche noch eine kleine sommerliche Auszeit in der schönen Stadt an der Elbe gegönnt. Deshalb folgen jetzt zwei Posts, in denen ich euch unbedingt zwei kulinarische Meisterleistungen präsentieren möchte.
Wir starten mit dem Lotus Bio-Imbiss aus der kunterbunten Neustadt. Den hatten wir uns vorsorglich schon im Internet vorher rausgesucht und ganz gezielt angesteuert. Es war absolut die richtige Wahl. Nachdem wir noch am Sonntag in einem Leipziger Lokal eher enttäuscht vom Essen davon zogen, hat es der Lotus-Imbiss wieder rausgerissen. 


Der Lotus-Imbiss ist ein gemütliches kleines Lokal mit leicht spirituellem Flair. Die gemütliche warme Einrichtung lädt zum Beine ausstrecken und dableiben ein. Die Mosaike an der Wand und die marokkanischen Lampen bieten herrliche Blickfänge beim (kurzen) Warten auf das Essen. Jeder Tisch ist liebevoll dekoriert mit Blumen. einer Kerze und einem getöpferten Zuckerdöschen. Neben der Bar kann man sich Gewürzsoßen und geröstete Kerne nehmen, so viel man mag. Auch für die Unterhaltung von groß und klein ist mit Zeitschriften und einer kleinen Bücherkiste gesorgt.

In den Kochtopf kommen vorwiegend regionale und saisonale Gemüse (100 Punkte bei uns) und nur Produkte in Bio-Qualität (nochmal volle Punktzahl). Das gewisse Extra zaubern die ayurvedischen Gewürze in das wöchentlich wechselnde Angebot.


Klassiker auf der Karte sind die verschiedenen hausgemachten Burger und Burritos. Weiterhin könnt ihr euch an der Selbstbedieungstheke mit Dal, Currys, Nudelgerichten und frischen Salate versorgen. Die Gerichte sind größtenteils vegan und gut gekennzeichnet.
Mitgedacht haben die Imbiss Besitzer auch mit ihrem zwei Portionsgrößen. So kann man, wenn man sich im reichhaltigen Angebot nicht entscheiden kann, gleich mehreres probieren.
Wir haben es genau so gemacht. Auf unserem Tisch landete als Vorspeise ein kleines Dal, serviert auf Reis für jeweils 3,10 €. Die Hauptspeise war für mich der herrlich würzige "Klassiker Burrito" mit roter Soße, Sojahack, Reis, Salat, Möhren und Petersilie für 2,90 €. Der Lieblingsmensch wurde derweil mit einem "Magic-Mushroom-Curry", ein indisch gewürztes mildes Curry aus Champignons, Zwiebeln, Fenchel, Zuchini und Reis für 3,90 € begnügt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach gar nicht mehr zu verbessern. Dazu gabs die Dresden Colle-Mate für den Lieblingsmenschen und einen Kapha-Tee mit ayurvedischen Gewürzen für mich. Eine schöne Überraschung: Auch der Keks am Rand ist vegan!
Auch der Süßhunger kommt im Lotus nicht zu kurz. Die Nachspeisen reichen von heißer Schokolade, über süßen Couscous bis zum "Monsterkeks".



Fazit für uns: Hier bleiben keine Wünsche offen.

Wenn ihr also auch mal in Dresden seid, könnt ihr das Lotus in der Louisenstraße 58 in 01099 Dresden besuchen und das solltet ihr!
Geöffnet haben Sie Mo-Sa 12:00-23:00 Uhr (nicht, wie auf der Website 11:00)
und So 12.00 - 21:00 Uhr 

Auch, wenn der Lotus-Imbiss eher zum slowfood und genießen anregen möchte, gibt es alle Speisen und Getränke für Geschäftige auch zum mitnehmen. 


Zum Abschluss noch ein paar Eindrücke vom abendlichen Elbufer.




Kommentare:

  1. Mhh, das Essen sieht wirklich lecker aus und dass man kleine Portionen bestellen kann finde ich auch super!

    LG und einen schönen Sonntag,
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, und schöne Bilder! Die waren aber vorhin noch nicht da?! ;)

      Löschen
    2. Ja stimmt, das war ausgetrickst, die hab ich im Nachhinein noch eingefügt. Du warst aber auch schnell ;)

      LG

      Nini

      Löschen
  2. Das klingt köstlich gemütlich! Schade, dass es dergleichen hier nicht gibt? Es fällt mir mit wachsendem Ernährungsbewusstsein immer schwerer, auswärts zu essen... Da gäbe es in Leipzig ja noch einiges zu holen meiner Meinung nach. Liebsten Gruß, Marja

    AntwortenLöschen
  3. das klingt fein! wann eröffnet die erste filiale in geringswalde?

    ;) liebe grüße zum wochenstart . tabea

    AntwortenLöschen
  4. Dresden, mein geliebtes Dresden... Da bekomme ich gleich Lust, doch wieder an die Elbe zu ziehen. Danke für den äußerst Appetit anregenden Bericht! Das klingt echt toll!

    Liebe Grüße nach Sachsen!
    Steffi

    AntwortenLöschen