Samstag, 3. August 2013

Sommerlicher Melonen-Gurken-Salat


Bei den Temperaturen mag man ja nicht wirklich warm essen. Angeregt durch den Sommer, die tollen Gemüse aus dem CSA-Garten und der Idee von Isabel von Grüne Liebe, bin ich jetzt auch mehr auf den Salat gekommen. Das heißt, es ist eigentlich nichts Neues, wir essen täglich mindestens einen großen Salat. Allerdings poste ich sie selten, da ich sie meist schnell aus dem Kopf irgendwie zusammenschustere und dann nach dem Essen schon wieder vergessen habe, was alles drin war. Das sollte sich jetzt ändern. In nächster Zeit hier also Gedächtnisschulung und mehr Salate :)


heiße Tage - leichte Küche 

Mit dem Rezept nehme ich gleichzeitig an dem tollen Event von Küschenplausch zu leckeren Sommerrezepten teil. Bis zum 20.09. könnt auch ihr noch teilnehmen. Und wer sich erstmal Kochanregungen holen möchte, schaue doch mal hier, da gibt es tolle Anregungen der anderen BloggerInnen, was man an heißen Tagen so essen kann. 


sommerlicher Gurkensalat:

für das wilde Geschnippel braucht ihr
  • 1/2 große Salatgurke
  • 100-200g Melone
  • eine kleine Hand voll Pfefferminze
  • ein paar Blättchen Zitronenbasilikum
  • 1 EL Ingwer-Pfefferminz-Essig
  • 1 EL dunkler Balsamicoessig
  • 1 TL Abrieb von Zitronen-, Limetten- oder Orangenschale frisch oder getrocknet
  • 2 EL Distelöl
  • Salz/Pfeffer


Die Gurke längs vierteln und dann schräg in Scheiben schneiden oder ander kurz und klein hauen. Die Melone in 1cm große Würfel schneiden. Die Kräuter dünn schneiden. Alles mit Essig, Öl und Gewürzen vermengen und schon habt ihr im Handumdrehen einen leckeren, erfrischenden Sommersalat.


In diesem Sinne, frohes Schwitzen!

Kommentare:

  1. jaa shakes und salate - absolut meine sommernahrung ;) dein rezept klingt auch total lecker, ich hab das glaub ich noch nie probiert - melone mit gurke. aber ich hätt grad ziemlich viele gurken da weil die bei einer freundin im garten grade haufenweise wachsen - ich glaub da werd ich dein rezept auch mal austesten ;)
    lg
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich ja, wenn es hier auch öfters Salate zu sehen gibt. :)

    Das Dressing zu diesem Salat hört sich sehr spannend an. Du hast den Ingwer-Pfefferminz-Essig sicher selber gemacht?! Einfach ein Ingwerstück und Pfefferminze in Essig ziehen lassen? Welcher Essig und wie lang? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig geraten ;) der ist selbst gemacht. Hab noch ein wenig Geduld, dazu ist nämlich nächste Woche schon ein separater Post geplant.

      LG,

      Nini

      Löschen
  3. Wie sieht das eigentlich aus bei dir, Nini? Deine Fotos sind ja mal Kochbuchreif! Und die Rezepte erst :D Respekt!

    Wassermelonen & Gurken sind schon auf Vorrat gekauft, d.h. dieser Salat wird auch nächste Woche auf dem Speiseplan stehen :)

    War gestern nur für ein paar Stunden bei Freunden zum Grillen eingeladen. Und wegen der ganzen Tortenschlacht für meinen Paps konnten wir auch nicht eher los, sonst hätte ich dich schon kontaktiert :) Da muss die große Schenkerei wohl noch bis September warten :) Apropos, wollen wir bei dem Veggie Street Day so ein kleines Bloggertreffen hochziehen?

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nini,
    das klingt herrlich erfrischend und sieht toll aus!
    Ganz liebe Grüße, Traude

    AntwortenLöschen
  5. das ist wirklich ein herrlicher Sommer-Salat.

    Vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Event "heiße Tage - leichte Küche" mitzumachen? Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/136
    Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen und leckere Rezepte von Foodblogs zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den netten Hinweis! Das ist eine gute Idee, da schaue ich mal vorbei.

      LG,

      Nini

      Löschen