Dienstag, 30. Juli 2013

Pistazien-Soße für Salat oder Nudeln

 Da ich heute endlich mal meine Rubriken (s.o.) vervollständigt habe (am Design wird noch gearbeitet) gibt es heute nur eine leckere Soße, um auf die Schnelle ein leckeres Essen auf dem Tisch zu haben.




  • 60 g Pistazien
  • 1/2 Bund Minze
  • Saft von einer Zitrone
  • 2-3 EL mildes Essig,, z.B. Apfelessig
  • nach Belieben 1 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 2 TL ganzkörnigen Senf
  • 8 EL Öl, am besten ein mildes, wie Distel oder Sonnenblume oder ein Nussöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Wasser bis zur gewünschten Konsistenz, bei mir etwa 150 ml
Alles in einen Mixer geben und pürieren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Dies ist dann lecker über einem frischen Gartensalat oder einfach zu Nudeln. Auch als Brotaufstrich ist das Mus in einer dickeren Konsistenz gut geeignet. Herrlich erfrischend, wie ich finde.




Kommentare:

  1. Ich liebe Pistazien! Und ich möchte das mal nachkochen, deshalb gleich eins, zwei Fragen: sind die Pistazien gesalzen oder ungesalzen? Hast du das in einem Küchenstandmixer klein bekommen oder die Nüsse erst anders gemahlen. Ich trau das meinem Standmixer gerade nicht zu. Der Zaberstab bekommt Nüsse aber echt gut klein...
    Danke schon einmal :-) und einen schönen Abend,
    LG Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, danke dir. Also da ich bisher nur mitbekommen habe, dass Standmixer es besser können, als mein Zauberstab, müsste es eigentlich damit gleich funktionieren. Ich habe neben dem Zauberstab so einen kleinen Mixer in Bechergröße, Sowas wie ein Mr. Magic usw. Das müsste funktionieren. Die Nüsse könntest du aber auch irgendwie vormahlen, in der Kaffeemühle, Kitchenaid oder anderweitig, dann reicht der Pürierstab. Probiert habe ich es nicht, aber eventuell, wenn du einen leistungsstarken Pürierstab hast, könnte der bei der Flüssigkeitsmenge auch ohne Vormahlen der Nüsse durchkommen, wenn ich es mir so überlege.
      Ich habe ungesalzen, ungeröstete Pistazien verwendet. Wenn du welche mit Salz verwendest, dann sind sie auch geröstet. Schmeckt aber bestimmt auch. Nur dann aufpassen, dass du nicht noch zusätzlich Salz hinzufügst!
      Damit sind jetzt hoffentlich alle Klarheiten beseitigt :D

      LG,

      Nini

      Löschen
  2. Pistazien-Soße zu Pasta hört sich total lecker an!
    Bisher konnte ich das leider noch nicht probieren aber dank deines Rezepts wird es wohl bald mal zu meinem Abendessen werden - Dankeschön für's vorstellen :))

    alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nini,

    wie schön, nun auch endlich wieder hier zu sein... Pistaziensoße, Seitansteaks - Du bist mir noch immer um Vieles voraus und noch immer inspiriert mich das alles sehr und regt mich zum Nachdenken an... Stellt mich hier und da auch vor Herausforderungen, denn Vieles mag ich plötzlich nicht mehr essen. Heute gab es zum ersten Mal eine Soße mit Mandelmus. Wird es wieder geben, denn ich mag nicht überall Soja reintun... Seitan möchte ich auch bald probieren, gibt es das Glutenpulver im Bioladen? Hab ich noch nie gesehen, bzw. hatte ich keine Ahnung, dass Seitan aus Gluten ist. Hach, es bleibt spannend... :-) Liebste Grüße, marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine Liebe,

      nee Seitanpulver gibt es nicht im Bioladen, soweit ich weiß. Eventuell im großen Biomare, da kenn ich aber das Sortiment nicht. Du kannst es im Vegan Leben in der Kurt-Eisner probieren (die bestellen auch meist, wenn sie was nicht haben) oder aufs veganz (wohl kommend im Brühl) warten. Ich habe meins damals online bestellt und zehre immer noch davon ;). Du kannst dir auch ganz viel Mühe machen und einen Mehlklumpen so lange unter kaltem Wasser auswaschen und kneten, bis nur noch das Gluten übrigbleibt. Mein Resultat war dann allerdings nie so würzig. Seid vorsichtig am Anfang. Das ist das pure Eiweiß, nicht dass ihr eure Mägen überlastet und dann wieder lange nicht da seid-

      LG,

      Nini

      Löschen
    2. Danke... auch für den Tipp mit dem Magen... da hätte ich gar nicht drüber nachgedacht. Mal sehen... Sei lieb gegrüßt, Marja

      Löschen
  4. oh, wie fein! und das foto ist einfach wunderschön!
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  5. Spannend! Stell ich mir auch gut zum Dippen vor!

    Zum Puppennähen: Ich denke, dass man so eine Puppe auf jeden Fall auch ganz mit der Hand nähen kann; eigentlich sind es eh nur wenige Nähte, die mit der Maschine vorgesehen sind, den Rest macht man sowieso mit der Hand!

    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nini,

    ja, die Stiftebecher sind selbstgebastelt! Schau mal hier, da findest du eine gute Anleitung: http://luziapimpinella.blogspot.de/2013/07/sommerstippvisite-stylingfieber.html

    Das klingt ja lecker mit den Pistazien und der Minze... Pistazien liebe ich eh und mit der Minze scheint es sehr erfrischend zu sein, perfekt für den Sommer! Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen