Donnerstag, 1. März 2012

DIY-Zusammenfassung.

Da es zur Zeit so viel zu tun gibt für die Uni und die Nebenjobs und ich jetzt auch noch krank im Bett liege, komme ich kaum noch zu regelmäßigen Posts, wie Wochenrückblicken oder so. Deshalb jetzt einfach mitten am Donnerstag zur Feier des Frühlingseinzugs ein Rükblick in Sachen DIY der vergangenen Tage. 

 

Dem Lieblingsmenschen den Lieblingspullover mit einem Nassrasierer von Fusseln befreit. Eine Wahnsinnsarbeit von knapp 2 Stunden. Sieht aber jetzt wieder besser aus. 


Den neuen Bilderrahmen, mit dem auf dem Foto nicht so gut zu erkennenden Crackle-Lack aufgehängt. Natürlich mit einem Positiv-Denken-Motivationsbild.

 
Die schlaue Idee gehabt Tofu (Natur) mit Knoblauch, getrockneten Tomaten, italienischen Kräutern, viel Salz und Olivenöl als Feta einzulegen. Der schmeckt nach 3 Tagen Ziehzeit so lecker, dass man ihn fast dem echten Vorziehen würde. Man siehts an dem schnell leer geputzten Glas rechts.


Mit dem Tofu-Feta gleich noch leckeren Kichererbsensalat zum Abendessen gemacht, dazu gabs Baguette. 

 

vegane Törtchen ohne Backen zubereitet. Die Törtchen bestehen jeweils aus zwei runden Böden aus einer Masse, die aus pürierten Datteln, gemahlenen Haselnüssen, Kakao und Ahornsirup besteht. Die Creme besteht aus Kakao und pürierter Avocado, die allerdings ein wenig hervorschmeckt und die ich vielleicht beim nächsten Mal durch Banane ersetzen würde.

Mich zum ersten Mal in Häkelherzen probiert und gleich über dem Bett aufgehängt. Sind sie nicht süß?

 Erstversuch einer Häkelblüte. Die durfte dann auch gleich als Brosche ans T-Shirt.

Eine Häkelschleife gleich noch dazu, weils so schön ist.


Dem Lieblingmenschen eine Kartoffel-kohlrabi-suppe gekocht, weil wir in der Food-Coop einen 4 Kilo schweren Kohlrabi ergattert haben.

 

Den leckersten veganen Schocoholic-Kuchen gebacken, mit einem Sojakakao dekoriert, zum Verzehr gereicht und mit viel Hand- und Mundarbeit verspeist. Njamnjam!


Das allwöchentliche Brot hier das erste mal mit selbst angesetztem Natursauerteig und bei meinem Anfängerglück auch gleich super gelungen!


Ich wünsche ein schönes frühzeitiges Wochenende

Liebe Grüße

Nini


Kommentare:

  1. wahaa, das Katzen-Clown-Bild ist ja genial, wo gibts 'n das?? :D
    ich war wohl ewig nich mehr auf deinem Blog, sooviele neue Posts! den Häkelrock(?) in grün-grau find ich schick, also die Farben :D und wo ich gerade sehe dass du Nudeln selbstgemacht hast: Gibts dafür eine anfängertaugliche Anleitung mit Rezept irgendwo? Würde das ja zu gerne - wenn mal wieder Zeit übrig ist ;-) auch mal probieren!
    ich kümmer mich dann mal weiter um meine Hausarbeiten...

    AntwortenLöschen
  2. Oh das Katzenbild habe ich aus einem kleinen Laden in Potsdam in dem es viel so außergewöhnlichen Geschenkekram gab gekauft. Da ich mich dort nich auskenne und nur Touri war, weiß ich leider nicht wie der heißt. Ich kann bei Gelegenheit aber mal hinten auf dem Bild nach dem Verlag schauen. Gibts übrigens auch größer als Poster und so. Das ist mein Hausarbeiten Motivationsbild ;).
    Du hast das mit dem Häkelrock übrigens richtig erraten.
    Das Nudelrezept ist ganz easy auch für Anfänger:
    - 100 ml Wasser
    - 200g Mehl (Weizen oder Dinkel)
    - Eine Prise Salz

    Einfach alles zu einem schönen Teig mit den Händen verkneten, auf einer bemehlten Fläche 1-2mm dick ausrollen und in Streifen schneiden. Die Nudeln können dann gleich gekocht oder über z.B. einer Stuhllehne (wobei, der Hund...?!) getrocknet werden. Das war auchschon alles. Also ich glaube der ist wirklich Idiotensicher. So oft hab ich das auch nicht gemacht und es klappt eigentlich gut. Wenn sie frisch sind natürlich nicht so lange kochen!

    LG

    Nini

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön, Nini :) Also ich hab Heißkleber benutzt. Das gibt zwar unschöne Klebstoffklümpchen, aber es hält einfach am besten und trocknet schnell :) Boah, ich will auch mal selbst ein Brot backen!

    AntwortenLöschen
  4. Hey, sehr schöner Blogpost! Der Tofu-Feta und die Törtchen ohne Backen sind zudem so hübsch und einfach, dass ich sie unbedingt so schnell wie möglich nachmachen muss! Viele Grüße und einen schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen