Sonntag, 15. Januar 2012

Anleitung. Waschmittel selbst herstellen

Hier endlich die schon von einigen bereits erwarte Anleitung um ein Waschmittel selbst zu machen. Ausgedacht hab ich mir das Ganze natürlich leider nicht komplett allein. Die Idee stammt von hier. Im Netz werden einem zahlreiche Möglichkeiten vorgeschlagen, wie man Waschmittel günstig selbst machen kann, z.B. mit Waschnüssen, geriebenen Kastanien und eben auch mit Seife.

Was ich dafür gebraucht habe: 
  • 2-3 EL Bio-Kernseife
  • 2-3 EL Wasch-Soda (auch reine Soda oder Kristallsoda;500 g aus der Drogerie kosten etwa 0,99€)
  • 3 x 350ml Wasser
  • 1 Tütchen Zitronenäure (ca. 0,20€, würde ich beim nächsten mal aber weglassen) 
  • div. ätherrische Öle (nach Bedarf)

  • 1 Schneebesen
  • 1 große Schüssel
  • 1 Küchenreibe
  • 1 Messbecher
  • 1 Wasserkocher oder Topf um das Wasser zu erhitzen
  • 1,5 Liter Flasche (ich habe die leere von den passierten Tomaten verwendet)

  • Zeit: insgesamt ca. 2 Tage, reine Arbeitszeit jedoch unter 1/2 Stunde! 


Da man in gekauftem Waschmittel nie so wirklich weiß, was da eigentlich drin ist und Bio-Waschmittel nicht gerade wenig kostet, hat es mich interessiert, ob man Waschmittel auch einfach selbst machen kann. Hier habt ihr wirklich ein super Waschmittel. Die Vorteile sind, dass es sehr umweltfreundlich, einfach und schnell herzustellen und super hautfreundlich ist (noch mehr, wenn man die ätherischen Duftöle weglässt). Dadurch kann man es super verwenden, wenn man die Kleidung von kleinen Kindern wäscht (z.B. auch Stoffwindeln) oder die eigene Haut empfindlich reagiert. Zudem ist es, wie ihr an den Zutaten erkennt, mehr als billig, billig, billig (< 0,20€ pro 1,5l?). Schön verpact hat man auch gleich ein außergewöhnliches Geschenk. Und nun solls losgehen...

Anleitung für das Waschmittel, das ich ab jetzt immer verwende: 

Zuerst einkaufen: Ganz wichtig ist es dabei, Bio-Kernseife zu verwenden,da alle anderen EDTA enthalten, was nicht umweltfreundlich ist. Meine hat im Bio-Supermarkt 0,69€ das Stück gekostet. Man kann aber sicherlich auch handgesiedete Kernseife oder schon beduftete Seifen verwenden (das werde ich demnächst ausprobieren). Das Soda bekommt man wirklich in jeder Drogerie, aber sicher auch Bio, wer will. Dann hatte ich mir noch ein Tütchen Bio-Zitronensäure wegen unseres kalkhaltigen Wassers gekauft, habe mich mittlerweile aber noch etwas belesen und es für überflüssig befunden. Man kann bei hartem Wasser einfach 1EL mehr von dem Waschsoda verwenden. 

1. Zuerst alle Zutaten inklusive 350ml kochendem Wasser zurechtstellen. Dann 15g Kernseife, ich habe 2-3 EL verwendet (= ca 1/10 der Seife)mit einer Küchenreibe fein reiben und mit 350ml kochend heißem Wasser übergießen, mit dem Schneebesen umrühren. 2-3EL Waschsoda hinzugeben, nochmals verrühren (Ich habe jetzt auch das Päckchen Zitronensäure untergerührt). Die Mischung abkühlen lassen. Die Masse wird währenddessen immer gelartiger und die Seife ist bei mir auch ein wenig ausgeflockt. Ich habe dann einfach immer noch ein bisschen gerührt. Wenn die Mischung eine festere Konsistenz erreicht hat, können schon wieder 350ml Wasser nachgekocht und darüber gegossen werden, wieder rühren. Es ist zunächst natürlich wieder flüssiger, dickt dann aber cremig/gelartig ein und sieht dem gekauften Waschmittel schon ähnlich. Jetzt noch ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen, wenn ihr wollt (dieses sollte am Besten auch Bio sein, da es da am hautfreundlichsten ist, Backaroma soll wohl auch funktionieren, wird noch ausprobiert). Ich habe mir das ätherische Öl erstmal gespart, da ich die hautfreundlichste Variante wollte. ALternativ könnte man auch gleich beduftete Seifen verwenden. Meine Wäsche riecht jetzt einfach neutral und das finde ich ganz gut. Das Ganze jetzt bis zum nächsten Tag stehen lassen, wieder 350ml Wasser aufkochen, unterrühren und abkühlen lassen. Dann kann das entstandene Waschmittel mit Hilfe eines Trichters oder auch ohne in die Flasche umgefüllt werden. Wer Lust hat, es sofort zu pobieren, kann gleich loslegen. Man sollte das Waschmittel vor jeder Verwendung nochmal gut durchschütteln, da sich ähnlich wie bei Milch oben eine Art Haut bildet.  

Ich hoffe euch gefällt die Anleitung und wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und würde mich freuen, wenn ihr mir dann mal eine kleine Nachricht hinterlasst, ob ihr es ausprobiert habt und wie es bei euch klappt. Ich bin gespannt!
In diesem Sinne noch ein schönes Wochenende! 

Nini

Kommentare:

  1. schonwieder ich... ;)
    hab ich es überlesen? wie viel ml davon nimmst du denn pro waschladung? und gleich direkt in die trommel? mein letzter versuch war ein ähnliches rezept (aber mit normaler Seife nicht mit Kernseife), aber da war die wäsche danach immer etwas muffig.. scheint bei dir ja nicht der Fall zu sein!?

    beste grüße
    uli

    AntwortenLöschen
  2. Also das kommt ja auf den Härtegrad deines Wassers und die Menge deiner Wäsche und so an. Vielleicht in etwa 90ml pro Waschladung? Also ich hatte mit meiner Wäsche keine Probleme aber die von meinem Freund, die auch durchgeschwitzter war nach Sport usw. roch nach mehrmaligem Waschen auch eher muffig, weswegen wir jetzt von dem Waschmittel leider erstmal wieder Abstand genommen haben und andere ausprobieren. Wir haben jetzt eine Probe Kastanienwaschmittel bekommen und demnächst schreiben ich dazu noch was.

    LG Nini

    AntwortenLöschen
  3. Super Rezept! Das selbe wie Biotiful!! http://biotiful.at/blog/2009/11/waschmittel-mit-seife-selbst-machen/

    AntwortenLöschen
  4. Woher bekomme ich die Bio-Kernseife und was ist mit Zitronenäure gemeint?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    die Bio-Kernseife bekommt man in allen Bioläden z.B. von "Sonett", aber auch im Internet. Ansonsten ist Zitronensäure gemeint, hups, da hat sich wohl ein kleiner Tippfehler eingeschlichen. Die gibts in kleineren Verpackungen bei den Backzutaten in Bioläden oder normalen Supermärkten oder in Drogerien, wie z.B. dm in größeren Abpackungen bei den Haushaltsreinigern. Dabei ist es egal ob Zitronensäure oder Citronensäure geschrieben. Ich würde im Nachhinein zu dem Waschmittel noch empfehlen eventuell ein natürliches Duftöl beizumischen. Sonst riecht es neutral, ist geschmackssache.

    Liebe Grüße,

    Nini

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ☺

    Habe gerade deinen Blog gefunden, weil ich demnächst auch gerne Waschmittel und Spülmittel selbst herstellen möchte. Mich beschäftigt das Thema "Plastik" auch schon eine ganze Weile. Und ich schaue gerade intensiv nach guten Plastikalternativen.

    Grüße
    Gravefruit ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann herzlich willkommen! Das Waschmittel, das ich hier vorstelle ist nicht perfekt ausgereift. Flecken hat es ganz gut entfernt aber wir hatten Probleme mit dem Geruch "verschwitzter" Sachen. Der ist nie ganz raus gegangen. Allerdings haben wir da ein Weiterforschen etwas "schleifen" lassen, da wir seit dem Umzug kein Waschmaschine mehr haben und im Waschsalon automatisch Pulver dazubekommen. Aber probiers einfach mal aus, wie es bei euch klappt und ändere ggf. die Rezeptur.

      LG,

      Nini

      Löschen
  7. Tipp: essig mit bei mischen. Macht die wäsche weich und "tötet" gerüche. Seit dem hab ich keine Probleme mehr mit gerüchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. interessante Idee! Vielen Dank fürs teilen.

      LG,
      Nini

      Löschen
  8. Hallo :-) Ich bin gerade durch Zufall über deine Seit gestolpert und freue mich immer über neue Anregungen und Tipps :-) Ich würde auch die Zitronensäure bzw. Essig weglassen, denn das hebt die Wirkung des Wasch-Sodas auf. Ich verwende für meine Wäsche 2 EL Waschsoda und 2 EL ganz normale Seife (geraspelt). Beide "Zutaten" direkt in die Schublade der Wachmaschine geben und anstellen. Funktioniert super, bei sehr hartem Wasser ggf. etwas mehr Soda dazu geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für den sehr konstruktiven Kommentar. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

      LG und guten Rutsch,

      Nini

      Löschen
    2. Hallo :) benutzt du das Waschmittel immernoch und bist zufrieden? Einfach bei jedem Waschvorgang 2EL Waschsoda und 2EL Seife in das aschmittelfach geben??
      Dankeschön!

      Löschen
  9. Danke für den tollen Artikel - mit eigenem Waschmittel möchte ich demnächst auch mal experimentieren. Mit Kindern und Bio-Waschmittel zahlt man sich ja dumm und dämlich :-) schön, dass hier auch Vor- und Nachteile ehrlich diskutiert werden! -Lg, Marlene

    AntwortenLöschen
  10. Kann man dieses Waschmittel auch für Wollsachen bei Kaltwäsche nehmen, sowie bei normaler 30-Grad-Wäsche?

    AntwortenLöschen
  11. Bei Wolle nur Seifenflocken nehmen. Normale 30 Grad Wäsche kann das ab.

    AntwortenLöschen