Dienstag, 17. September 2013

Kürbiscappucino (to go)

Lieblingsmensch: Was ist das?
Ich: Das ist dein Kürbiscappuccino. 
Lieblingsmensch (ungläubig schauend): Nee, das ist 'ne Suppe. 

Recht hat er ja. Aber Kürbiscappuccino klingt zumindest für Frauen schöner, gemütlicher. So reden wir uns den nahenden Herbst schön. Ich schaue dem Herbst jedenfalls mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. 

Diese "Suppe" wärmt wirklich schön von innen. Auch für unterwegs in einer Thermoskanne im Büro oder unter den letzten Sonnenstrahlen auf einer Parkbank ist sie herrlich zu genießen. 


zum Aufwärmen braucht ihr für 2 Personen:

  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • 1 mittlere Zucchini
  • 2 mittlere Kartoffeln
  • 0,75 l Gemüsebrühe
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 1 Zwiebel
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Messerspitze Chili
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel 
  • 4 Stengel frischen Thymian
  • 1/2 TL frischen Rosmarin, gehackt 
  • das innere einer Kardamomkapsel
  • 1/2 TL Ingwer
  • 1 Messerspitze süßen Senf
  • 2 EL Apfelessig, naturtrüb
  • Zitronensalz 
  • Öl
  • ein paar Umdrehungen frisch gemahlenen bunten Pfeffer
  • Muskat nach Belieben
zum Servieren:
  • angeschlagene oder steif geschlagene Sojasahne (z.B. von Soyatoo)
  • Kürbiskernöl
  • Kürbiskerne


Zwiebel schälen und klein Würfeln. Kürbis und Zucchini in mittelgroße Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und ebenfalls in mittlere Würfel schneiden. Die Zwiebeln in Öl anbraten. Die Gewürze, außer Salz und Pfeffer dazugeben und kurz mitrösten. Das Gemüse dazugeben. Alles wenden und mit Weißwein ablöschen. Mit Brühe aufgießen, bis alles knapp bedeckt ist. Mit geschlossenem Deckel auf höchster Stufe aufkochen und sobald die Suppe kocht, Hitze auf das untere Drittel zurückstellen. Alles 20 Minuten köcheln lassen. Mit Senf, Apfelessig, Salz und Pfeffer abschmecken.
Vor dem Servieren die Sojasahne steif schlagen oder nur kurz aufschlagen. Die Suppe in Gläser umfüllen. Ein Sahnehäubchen darauf setzen und mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen garnieren.

Wie sieht das bei euch aus, freut ihr euch auf den Herbst?

Kommentare:

  1. HAAAALLO Meisterfotograf! Ei der Daus, da hast du ja echt ein paar geniale Fotos rausgehauen :) Wahnsinn. Auch wahnsinn ist, dass man für so einen kleinen Cappucino sooo viele Zutaten braucht. Aber von nix kommt auch nix, deshalb total verständlich und definitiv auf der Nach-Schaum-Liste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Menge der Zutaten sind je eigentlich nur die Gewürze, die ich alle einzeln aufgezählt habe, weil ich mir die Mischung selbst mache. Angelehnt ist die Gewürzmischung an das sog. "African Rub". Wenn man das zu Hause hat, kriegt man es also auch damit gewürzt und hat optisch weniger Zutaten :)
      LG,

      Nini

      Löschen
  2. Wundervoll! Das sieht klasse aus, liebe Nini!
    Und hört sich zudem noch herzallerliebst an "Kürbiscappucino". Das werde ich mir merken. :))

    Ja.. der Herbst kommt.. ob wir wollen oder nicht. Also machen wir das beste draus und freuen uns drauf. :D

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch. Der Herbst hält ja auch wieder viel Schönes bereit. Danke für deine lieben Worte.

      LG,

      Nini

      Löschen
  3. Die Fotos sind klasse und man bekommt richtig Appetit :) Und eine Kürbissuppe gehört einfach in den Herbst und ist auch so lecker.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kürbis ist j zum Glück mein Lieblingsgemüse, deswegen werdet ihr im Herbst sicher noch mehr davon sehen :)
      Danke für die Blumen!

      LG,

      Nini

      Löschen
  4. herbst in seiner besten form. cappuccino, ja, das sieht auch schöner aus — und ist ja bitte auch einer :)
    ja, ich freu mich, auf den herbst und aufs brühen solch feinen gesupps, nein: kaffees.

    AntwortenLöschen
  5. Hey, was sind das für (ebenso) lecker aussehende Kräcker/ Cracker daneben?? Selbstgebacken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist selbstgemachtes Vollkorn-Knäckebrot. Vielleicht poste ich das Rezept auch mal. Geht total easy und schnell.

      Schönen Sonntag, bis bald,

      Nini

      Löschen