Sonntag, 16. Dezember 2012

Weihnachts-DIY-Flut

Derzeit jagt hier ein DIY das nächste - logisch, Weihnachtsgeschenkezeit. Es ist auch sonst so viel los. Da kann ich hier nur eine Bilderflut anbieten.

Mit Stoff bezogene Magnete für die Jüngste in der Familie, die sich jetzt im beginnenden Teenie-Alter gerade Zimmerveränderungen wünscht.



Heiße Schokolade am Stiel mit verschiedener Deko, alles was sich in der Küche so finden ließ.
Das geht ganz einfach. Ich habe 250g Kuvertüre über dem Wasserbad geschmolzen, 2 EL Backkakao eingerührt. Die flüssige Schokolade in kleine Papierpralinenförmchen gefüllt. Die Schokolade ein wenig auskühlen lassen, mit der Deko bestreut und Holzstäbchen reingesteckt, wenn die Schokolade etwas fester ist.
 
die Deko war: v.l.n.r. von oben angefangen nach unten: 1. Kornblumen, 2. Maulbeeren, 3. Kakao, 4. Mohn, 5. Cranberries, 6. Rosenblüten, 7. Kürbiskerne, 8. Hanfsamen, 9. Currypulver, 10. Cashewkerne, 11. Kandiszucker, 12. Ringelblumenblüten, 13. Koriandersamen, 14. Sumak, 15. Zuckerstange, 16. Sesam, 17. Haselnusskrokant, 18. Anis ganz, 19. Zimt und Zucker, 20. Schokoherzen zartbitter, 21. Trockenaprikosen


Am Freitag waren wir auf einem sehr süßen alternativen Weihnachtsmarkt im Werk II. Dort gab es wieder die herrlichsten Dinge von SelbstmacherInnen aus der Region und unter anderem auch einen ganz herrlichen Stand, wo Bücher mit Bilder und Geschichten von Kindern, als auch Spruchpostkarten, T-Shirts, Plakate usw. mit derselben Idee verkauft wurden. 3 mussten sofort mit uns zwei haben wir schon an die Wand gehängt. Sind die nicht süß?



Gestern waren wir bei Verwandten zum vorweihnachtlichen Essen eingeladen. Als kleines Mitbringsel gab es Plätzchen: Däumlinge, Lebkuchen und Hafer-Kokos-Kekse in orientalisch angehauchter Verpackung.

Auf dem Bücherbasar in der Uni konnte ich ein ziemlich schönes Exemplar der Charles Dickens Weihnachtserzählungen erstehen. Daraus wird jetzt abends immer vorgelesen. Bis jetzt sehr toll!


Das erste Geschenk ist auch schon eingepackt, in eine selbst mit Sternenpapier umhüllte Schachtel.  Leider etwas dünnes Papier und deshalb ein wenig wellig geworden. Das hat sich aber nach dem Trocknen noch etwas geklättet, da war das allerdings mit den Fotos schon vobei ;)


Kommentare:

  1. Heiße Schokolade am Stiel muss ich auch irgendwann mal machen. Hast du denn schonmal getestet, ob die sich gut auflöst?

    Und die Plakate sind wirklich süß! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Isabel,
      ich habe aus einer Packung Kuvertüre gerade 16 solche Dinger rausbekommen, die brauchte ich auch alle zum Verschenken. Also leider nichts für mich übrig zum probieren :(. Aber ich habe generell früher schon heiße Schokolade mit Kuvertüre gemacht und es ging ganz gut. Je höher der Kakaoanteil in der Schokolade und weniger der Milchanteil, also bei mir gar keiner, desto "schlechter" löst es sich meiner Erfahrung nach auf. Also Kakaopulver sieht schon besser aus, aber es geht trotzdem gut und is lecker. Die Rezepte die man dazu sonst so im Netz findet sind alle fast genau so und gut erprobt denke ich. Versuch macht kluch! ;)

      Herzliche Grüße

      Nini

      Löschen